MS Project Seminare auf Basis des PmBok Guides.

DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!
Es handelt sich um eine Beurteilung für ein MS Project Seminar bei Vodafone. 11 Teilnehmer, Durchschnitts Note 1,4.
Klicken Sie um die gesamte Beurteilung als PDF zu sehen.

MS Project lässt sich sehr gut online trainieren mit ZOOM. Der größte Teil des Trainings findet sowieso auf der Oberfläche von MS Project statt. 

Renee Ossowski ist einer der wenigen Trainer in Deutschland, der alle relevanten Wissensgebite des PmBok Guide mit MS Project umsetzen kann.

Es gibt verschiedene Ansätze, MS Project zu schulen. Natürlich auch ohne den PmBok Guide.

Doch zuerst einmal die möglichen Inhalte.

Weitere Referenzen

  1. Legende für die folgenden Seminar Inhalte:
  2. G = Grundlagen Seminar | 2 oder 4 halbe Tage/16 Ustd. | 150€ zzgl. USt. | ab 3 Teilnehmer* |
  3.        | Firmenseminar online | max. 8 Teilnehmer | 1290€ zzgl. USt.
  4.        | Firmenseminar inhouse | max. 10 Teilnehmer | 1890€ zzgl USt.€ zzgl. USt. | 
  5. A = Aufbau Seminar | 2 oder 4 halbe Tage/ 16 Ustd. | 150€ zzgl. USt. | ab 3 Teilnehmer* |
  6.        | Firmenseminar online | max. 8 Teilnehmer | 1290€ zzgl. USt.
  7.        | Firmenseminar inhouse | max. 10 Teilnehmer | 1890€ zzgl USt.€ zzgl. USt. | 
  8. = Earned Value Seminar (EVM) | ohne Methoden 2 Tage | 150€ zzgl. USt.| ab 3 Teilnehmer* |
  9.        |Firmenseminar online | max. 8 Teilnehmer | 1290€ zzgl. USt.
  10.        | Firmenseminar inhouse | max. 10 Teilnehmer | 1890€ zzgl USt.€ zzgl. USt. | 
  11.        Voraussetzung: MS Project G + A, sowie EVM Methoden Kenntnisse
  12. Falls Sie mit den Methoden des EVM nicht vertraut sind, fragen Sie dies bitte an. Wir integrieren Sie in das entsprechende Modul in eines der PMP online live Seminare. 4 Ustd. 75€ zzgl. USt. Die Darstellung findet aber sehr komprimiert statt. Sie sollten vor dem MS Project Seminar mit der empfohlenen Literatur die Inhalte des Moduls vertiefen.
= Spezialisten | betrifft das gesamte Curriculum |
Dieses Seminar richtet sich an Projektmanager oder Mitarbeiter eines PMO, die MS Project supporten sollen.  Es werden zusätzlich Templates erstellt. Diese Templates dienen dann der Ausbildung der Projektmanager im eigenen Unternehmen. Die Ausbildungszeit der Projektmanager lässt sich damit erheblich verkürzen 
      | 5 Tage/40 Ustd. online ohne PmBok Bezug | 590 € zzgl. USt.*
      | 10 Tage/80 Ustd. online mit PmBok Bezug | 1090 € zzgl. USt.*
      | 5Tage Firmenseminar online ohne PmBok Bezug| max. 8 Teilnehmer | 3200€ zzgl. USt.
  1.  | 10 Tage/ Firmenseminar inhouse | max. 8 Teilnehmer | 6400€ zzgl USt.€ zzgl. USt. | 
*Falls Sie als einzelner Teilnehmer an einem Seminar interessiert sind wofür keine oder keine passenden Termine                vorhanden sind, melden Sie bitte ein oder zwei Ihnen passende Termine. Wenn möglich, werden wir Ihren Termin                  berücksichtigen werden den Termin dann bewerben. Unverbindliche Anfrage oder Anmeldung.

Die Seitenangaben und Bezüge beziehen sich auf den PmBok Guide 4th Methoden, die parallel zu einigen MS ProjectThemen geschult werden A. Die Seitenangaben werden mit Veröffentlichung des PmBok Guide 7 um die agilen Themen erweitert und bezüglich der prognostizierten Anwendungen auf die PMIstandard+ Plattform (PmBok Guide 6) aktualisiert.

     

  1. o    PmBok Guide Kapitel 5

    o    Anforderungen definieren

    o    Quality Function Deployment (QfD) (S. 107 PmBok)

    o    Das Werkzeug „Traceability Matrix (S.111                  PmBok)“ wird weiter unten bearbeitet, wenn ein fertiger Ablaufplan zur Verfügung steht. Dort wird geübt, wie Anforderungen bezogen auf die Elemente der Ablaufplanung verlinkt werden können. Siehe Nr.33

    o    Inhalt und Umfang definieren (S. 112 PmBok)

    o    Entwickeln des Projektstrukturplans (PSP/WBS) (S. 116 PmBok)

    o    Inhalt und Umfang verifizieren (S. 123 PmBok)

    o    Steuern des Inhalt und Umfangs: Wiederum ein Modul, daß nach Erstellung der Baseline  in Form eines Szenarios geübt wird, ab Nr.33

    o    Kurzer Bezug zum Earned Value Management bezogen auf den  PMP (S. 181 PmBok)

PmBok Guide

MS Project Inhalte in den Seminaren

Auszüge aus MS Project

Philosophie von MS Project G 

  • Die drei Datenbanken
  • Benutzeroberfläche/ Gantt Balkendiagramm  
  • Projektinformationen
  • Retrograde kontra progressive Projektplanung
  • Kalendereinstellungen
  • Optionen und Eigenschaften
  • Aufwand und Dauer
  • Terminproportionaler Abgleich
  • Projektterminmanagement (S. 129 PmBok)
  • AP = TPV
  • Aktivitäten definieren (S. 133 PmBok)
Das Bild zeigt die drei Datenbanken in MS Project. Die Vorgangsdatenbank, die Ressourcendatenbank und die Zuordnungsdatenbank.
MS Project Datenbanken
Eingabe eines Projekt Szenarios
  • Mit MS Project Umsetzung (S. 136 – 164 PmBok) G 
  • Eingabe und Umsetzung eines Projektstrukturplans
  • Arbeitspaket und Terminplanvorgang
  • PERT Aufwandschätzung (Theorie)
  • Strukturierung: Vorgänge und Sammelvorgänge
  • Gliederungsoptionen
  • Meilensteine (Zeitneutral/Zeitintensiv)
  • Informationsreduktion: Filtern von Meilensteine
Das Bild zeigt Vorgänge in der Tabelle:Vorgänge und Zeitstrahle im Gantt Chart. Den grfischen Vorgängen sind Ressourcen zugeordnet. Im unteren Teil sieht man einen Ausschnitt aus Ressource:Tabelle. Da sind die Ressourcen mit ihren Stammdaten eingetragen.
MS Project Tabelle Vorgang und Ressource Tabelle
  1.  Erstellen von Ansichten und Tabellen zur späteren Verwendung bei der Überwachung der Projektdurchführung G 
  • Bearbeiten der Global.mpt  (Vorlagendatei)
  • Ablaufplanung erstellen: Anordnungsbeziehungen (S 138 PmBok)
  • Wozu sind Anordnungsbeziehungen notwendig?
  • Präferenzielle Logik
  • Vorgehensweisen um Verknüpfungen zu erzeugen
  • Arten EA/AA/EE/EA
  • Unterschied Crashing und Fast Tracking
  • Ansichtskombination zur Analyse von
  • Anordnungsbeziehungen
  • Übung1 : Anordnungsbeziehungen
Das Bild zeigt Zeitstrahle auf dem Gantt Chart, die über AA, EA, EE oder AE verknüpft sind. Die Verknüpfungen oder Anordnungsbeziehungen steuern die zeitliche Abfolge
Es existieren vier Möglichkeiten der interdependenten Abhängigkeiten
Netzplan zur übersichtlichen grafischen Darstellung des Projekts (S. 139 PmBok) G 
  • Systematik des Netzplans
  • Netzplan formatieren
  • Netzplanknoten erstellen
  • Berechnen eines Netzplans mit Kritischen Weg, freie
  • Puffer und gesamte Puffer Leads + Lags (S. 140 PmBok)
  • Eingabe der Dauer
  • Dreipunktschätzung (PERT) (S. 150 PmBok)
  • Ressourcenkapazitäten und Aufwand/Dauer
  • Dauerarten
  • Unterschied Dauer, Aufwand und Koordinationsaufwand
  • Übung2 : Elemente des Vormittags
Ein Knoten Netzplan in MS Project. In jedem Knoten können bis zu 16 Knoten dargestellt werden. Die Anordnungsbeziehungen funktionieren ähnlich dem Gantt Chart. Allerdings orientiert sich die zeitliche Abfolge nicht an einer Kalender Skala.
MS Project Netzplan

Teilnehmer Kommentare

Berechnung: Arbeitstage, Kalendertage, Aufwandstage G 
  • Kalender (S. 143 PmBok)
  • Kalender mit Routinearbeitszeiten
  • Projektkalender
  • Gruppenkalender
  • Ressourcenkalender
  • Vorgangskalender
Das Bild besteht aus zwei Elementen. Oben wird der Kalender angezeigt über den Ressourcen und Arbeitspakete definiert werden können. Unten wird ein Zeitstrahl im Gantt angezeigt, an dem einige Parameter des Projekts visualisiert werden, z.B. Dauer und Aufwand.
MS Project Kalender
Periodische Vorgänge
  • erstellen
  • verändern
  • Meilenstein Roll-up (S. 136 PmBok)
Auf dem Bild werden zwei Elemente angezeigt. Oben eine kalendarische Skala uf der die periodischen Vorgänge abgebildet werden. Unten die Maske, in der sich alle möglichen Konstellationen an periodischen Vorgängen definieren lassen.
MS Project: Eingane periodische Vorgänge

 

Visualisierung, Formatierung und Dokumentation G
  • Dieses Thema dient der späteren Visualisierung der Controlling Ergebnisse
  • Tabelle formatieren
  • Visualisierung von Projektdaten im Balkendiagramm Gantt
  • Notizen und Textfelder
  • Objekte einfügen
  • Hyperlinks
  • Dynamische Verknüpfungen (auch Tracebility Matrix Nr. 33)
Im Gantt Cahart und auch allen weiteren Bereichen in Project, lassen sich grafische Komponenten, Excel oder andere Objekte integrieren.
MS Project: Gantt Chart Formatierung

 

    • Drucklayout (G, teilweise) A
  • Das Berichtswesen ist sehr komplex und wird anhängig zum Drucklayout geschult.
  • Das Berichtswesen wird nur teilweise durch G geliefert.
  • Der größte Anteil findet jedoch unter A statt, da in diesem Seminar mit anspruchsvolleren Daten gearbeitet wird..
Das Bild zeigt die Maske zur Definition des Drucklayouts.
MS Project: Drucklayout
 
  1. Zusammenstellen eines Projektteams (G teilweise)  A
  • Bezogen auf MS Project; (Schwerpunkt des Kapitel Personalmanagement im PmBok, siehe 2.Teil)
  • Theorie der Erst- und Zweitzuweisung von Mitarbeitern
  • Ressourcenpool (Einsatzmittelmanagement)
  • Ressourcenarten unter MS Projekt
  • Personalressourcen
  • Materialressourcen einrichten
  • Kostensätze
  • Stammdaten zuweisen (Personaleinzelkosten, Verfügbarkeit etc.)
  • Erstzuweisung von Ressourcen
Das Bild zeigt die Möglichkeiten, Ressourcen zuzuordnen. Es existieren 5 Parameter um Ressourcen zuzuordnen.
MS Project: Geteilte Ansicht, Tabelle und Gantt Chart sowie Maske Arbeit
 
Zusammenstellen eines Projektteams (G teilweise) A
  • Bezogen auf MS Project; (Schwerpunkt des Kapitel Personalmanagement im PmBok siehe 2.Teil)
  • Theorie der Erst- und Zweitzuweisung von Mitarbeitern
  • Ressourcenpool (Einsatzmittelmanagement)
  • Ressourcenarten unter MS Projekt
  • Personalressourcen
  • Materialressourcen einrichten
  • Kostensätze
  • Stammdaten zuweisen (Personaleinzelkosten, Verfügbarkeit etc.)
  • Erstzuweisung von Ressourcen
Das Bild zeigt den Teamplaner aus MS Project. Die Ressourcenbesetzungen in den Arbeitspaketen, lassen sich sehr schön auf der Kalenderachse ablesen
MS Project: Termin Planer
 Besonderheiten der Erstzuweisung A
  • Aufwandbezogene und Dauerbezogene Zuweisung

Einfluss von Kalendern

  • Teilzeitmitarbeiter
  • Überstunden
  • Generische und “Individualressourcen“
  • Ausblick auf die Möglichkeiten des Project Web Servers
Im oberen Teil wird die Darstellung von Überstunden aufgezeigt. Im unteren Beispiel der >Unterschied zwischen personalisierten und generischen Ressourcen.
MS Project: Generische und personalisierte Ressourcen
 
  1. Zweitzuweisung von Ressourcen A
  • Parameter der Zweitzuweisung
  • Leistungssteuerung
  • Feste Einheit
  • Feste Dauer
  • Feste Arbeit
  • Einfluss des Ressourcenkalenders
  • Smarttags (nur ab 2002)
  • Arbeitszeiten einzelner Ressourcen anpassen
  • Ressourcenverfügbarkeit definieren
  • Ressourcenauslastung im Projektverlauf überprüfen
  • Mehrere Kostensätze für eine Ressource
  • Ressourcenkosten überprüfen
  • Feinabstimmung von Zuordnungsdetails
  • Ersetzen von Ressourcen
  • Unterschiedliche Kostensätze definieren
Die Re4ssourcenzuweiungen unterscheiden sich in Erst- und Zweitzuweisung. Über die Regeln der Zweitzuweisung steuert der Projektleiter die Verteilung des Aufwands oder die Neuberechnung der Dauer.
MS Project: Erst- und Zweitzuweisung
  1.  Ressourcenkonflikte erkennen A
  • Automatischer Kapazitätsabgleich
  • Schwierige Fälle der Ressourcenzuweisung
  • Übung 4: Zweitzuweisung
 
Vorgänge im Gantt Chart können auf der Zeitachse oder aber auch in der Vertikalen weit auseinander leigen. Eine Überlastung wäre also nicht sofort erkennbar. Man wechselt in die Ansicht Ressource:Einsatz. Hier wird die Überlastung sofort sichtbar.
MS Project: Überlastungen identifizieren
 Engpässe und Probleme erkennen A
  • Methode des kritischen Wegs (CPM) (S. 154 PmBok)  G
  • Kritische Kette nach Goldratt (S. 155 PmBok)
  • Tracebility Matrix (S. 111 PmBok)
  • Kapazitätsabgleich (S. 156 PmBok)
  • Crashing + Fast Tracking (S. 156 PmBok)
  • Übung 5: Kritischer Weg
MS Project kann freien und gesamten Puffer berechnen und visualisieren. In der Grafik wird nur der freie Puffer visualisiert.
MS Project: Freie Puffer und kritischer Weg,
 
  1. Projektsteuerung Theorie: Unterschied -> Geplant, Berechnet und Aktuell (Scope (S. 125 PmBok) und Time (S. 160 PmBok) G teilweise A
  • Basisplan und Zwischenpläne : Erstellen einer Grundlage für das  Controlling und einer Historie für das Nachcontrolling.
  • Änderungen auf berechneter Ebene eingeben
  • Makro erstellen
  • Soll und berechnetes Ist visualisieren (S.162 PmBok)
  • Entwicklung mehrerer grafischer Ansichten, die dem Projektleiter oder Controller die Möglichkeit bieten, Planabweichungen bei Aufwand, Kosten, Dauer oder Überstunden etc. zu visualisieren.
  • Eingabe von Ist-Zuständen, Projektfortschritt
  • Erstellen von benutzerdefinierten Objekten anhand derer z. B. Zwischenpläne visualisiert werden können.
  • Statistik
  • Übung 6: Projektfortschritt
Die obere Grafik zeigt die geplanten Kosten, IST Kosten und berechneten (prognostizierten) Kosten bezogen auf einen Vorgang. Die untere Grafik analog dazu, die drei Kosten Kategorien bezogen auf das Projekt.
MS Project: Geplan, Berechnet, Aktuell
  1.  Kostenmanagement (Teile aus dem PmBok Kapitel 7) A
  • Grundlagen der Budgetierung
  • Schätzverfahren
  • Festlegen von festen Kosten für einen Vorgang oder ein Projekt
  • Eingeben von Kostensätzen und Gebühren für Ressourcen
  • Kosten pro Einsatz
  • Ermitteln von über dem Kostenrahmen liegenden Kosten
  • Statistik (Projektbudget)
  • Kostenzeitskalendatenanalyse
  • Ist-Kostenfelder in MS Project
  • Aktuelle Kosten einer Zuordnung
  • Aktuelle Kosten eines Vorgangs
  • Aktuelle Kosten einer Ressource
  • Die verbleibenden Kosten für Vorgänge, Ressourcen und  Zuordnungen
  • Verdichtung von Kosten, bezogen auf übergeordnete Einheiten
  • Dedizierte Kostenerfassung mit benutzerdefinierten Feldern
  • Erstellen von Ampeln, Masken, Wertlisten, Filter und Berichte zur Erfassung oder Analyse von Kosten
  • Kosten manuell eingeben
  • Übung 7: Kosten
Die Überschrift: 20 Jahre Rfahrung in diversen deutschen Trainingsunternehmen. Darunter werden etwa 17 oder 18 Trainingsunternehmen aufgelistet.
  1.  
  2. Projektsteuerung: Theorie gemäß (S. 125 und S. 160 PmBok) A

    • Steuerung Inhalt und Umfang
    • Steuerung des Terminplans
    •  
    • MS Project Umsetzung A
    • Statusdatum und Fortschrittslinien u. a. für die Entwicklung von Szenarien
    • Unterbrechung eines Projekts: Teilung von Vorgängen mit „aktuellen“ und „berechneten“ Werten und Verschiebung der berechneten Werte (ohne Ist) auf einen neuen Starttermin
    • Verschiebung von verzögerten Vorgängen auf ein Statusdatum
    • Zuweisung oder Abzug von Mitarbeitern aus Vorgängen im laufenden Projekt
    • Zuordnung von Personal zu kritischen Vorgängen, um deren Ausführung (Crashing) zu beschleunigen.
    • Optimierung der Ressourcenauslastung für noch nicht abgeschlossene Vorgänge des Projektes.
    • Unterbrechen des gesamten Projekts und weitere Durchführung zum späteren Zeitpunkt
    • Scope Abweichungen – Change Request + Konfigurationsmanagement
    • Verlinkung von Abweichungen und Ihren Ursachen
  3. Übung 8: Projektsteuerung
  4.  
  5. Portfoliomanagement + Programmanagement (dateibasiert -auch als Multiprojektmanagement bezeichnet)  A
    Ist nicht Teil der PMP-Zertifizierung, aber Teil der MS-Project Zertifizierung

    • Erstellen eines Ressourcenpools für den Mehrfachzugriff
    • Teilprojekte zu einem Hauptprojekt zusammenfassen
    • Zugriff der Teilprojekte auf den Ressourcenpool
    • Erkennen von projektübergreifenden Ressourcenkonflikten
    • Rechtestruktur beim Erstellen von Ressourcen
  6. Übung 9: Mehrprojekttechnik
  7. Übung 10: Ressourcenpool
  8.  
  9. Earned Value Management mit MS Project (S. 182 ff PmBok) E

DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar