Earned Value Management (EVM) / Earned Value Analyse (EVA) Seminar

DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!
EVM
Die PMP Prüfung erwartet einige Formeln mehr!

Earned Value Management (EVM/EVA) stellt zurzeit die wichtigste Methode im Projektcontrolling dar, den aktuellen Zustand eines Projekts zu beschreiben, sowie die Entwicklung von Time&Budget zu prognostizieren. Das Seminar bietet nicht die Möglichkeit umgehend mit EVM im Unternehmen zu starten. EVM benötigt in Ihrem Unternehmen einen komplexen Roll out sowie die  Reifegradstufe 3 im Projektmanagement nach CMMI 

Für EVM mit MS Project sollten die Teilnehmer zumindest die Inhalte eines Grundlagenseminars beherrschen.

Falls Sie das Seminar belegen wollen, melden Sie sich. Sobald drei Teilnehmer gemeldet sind können wir einen Termin abklären.

Folgende Fragestellungen werden einleitend geklärt:

– Welche Rolle spielt EVM im modernen Projekt Controlling?
– Welche Rolle spielt das Department of Defence (DoD) als wichtigster Treiber im internationalen Umfeld?
– Welche Effekte ergeben sich für Unternehmen, die EVM einführen?
– Welchen Reifegrad im Projektmanagement muss ein Unternehmen erfüllen, um EVM einzuführen?

 

1. Erstellen eines Projektstrukturplans zur Erfassung der Performance Measurement Baseline (PMB) für das EVM mit Klassifizierung der Arbeitspakete: Discrete Effort, Apportioned Effort, Level of Effort

Die folgenden Szenarien werden anhand eines Projektbeispiels erarbeitet

2. Erstes Szenario zur physischen Erfassung des EV; Kennzahlen: Planned Value (PV), Earned Value (EV), Actual Cost, (AC), Cost Performance Index (CPI), Schedule Performance Index (SPI)


3. Zweites Szenario zur Erfassung der Prognosekennzahlen (Forcasting): Budget at Completion (BAC), Estimate at Completion (EAC), Estimate at Completion (ETC), Planned Duration (PD), Estimate Time at Completion (ETAC), Estimate Time to Completion (ETTC)

4. Drittes Szenario zur Erfassung der Abweichungskennzahlen Kennzahlen: Cost Variance (CA), Schedule Variance (SV), Variance at Completion (VAC)

5. Viertes Szenario: Weitere Möglichkeiten der EV Erfassung (Statusfortschritts Methoden): Fixed Formular, Gewichtete Meilenstein Technik, % Fertig gestellt EV-Technik, Gewichtete MS-Technik mit % Fertig gestellt EV-Technik, Mengen Proportional Technik, Anteiliger Aufwand EV-Technik, Zeit – Proportional Technik

6. Fünftes Szenario: Ermittlung des To Complete Performance Index (TCPI) bezogen auf den BAC und EAC.

7. Sechstes Szenario: Berechnung einer EAC Range. EAC- pessimistisch, optimistisch, realistisch

9. Strategien der Beurteilung bezüglich der Aussagefähigkeit der Prognosekennzahlen. Werkzeuge zur weiteren Begründung der Robustheit der Kennzahlen des Forcastings.

10. Siebtes Szenario: Kennzahlen des Earned Schedule (ES): Planned Duration (PD), Schedule Variance Time (SV(t)), To Complete Schedule Performance Index (TSPI(t)), Estimate at Completion Time (EAC(t)), Estimate of Completion Date (ECD)

11. Achtes Szenario: Messen und analysieren des EV und ES gegen die Performance Measurement Baseline. 

 

Zu jedem Szenario werden Übungen durchgeführt.

Methoden Seminar online mit ZOOM: 2 Tage; 16 Ustd. / 220€ zzgl. USt.

 

Mit MS-Project online mit ZOOM: 3 Tage; 24 Ustd./ 330€ zzgl. USt.

Anfragen unter: info@trainerknowledge.eu

Auch die Total Cost of Ownerships frequentieren des Projektlebenszyklus.
Buchen Sie einen der erfahrensten PMP Trainer Deutschlands!
DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar