Führen als Vorgesetzer oder Primus inter pares!

Online Live Training über ZOOM oder Inhouse.

Das Führen von Menschen stellt heutzutage für Führungskräfte eine ganz besondere Herausforderung dar. In immer mehr Bereichen hat die tayloristische Führungsphilosophie ausgedient. Der Primus Inter Pares ist gefragt!

Der Chef steht vor seinem Team und befielt: "Ab sofort gehört Befehl und Gehorsam der Vergangenheit an. Ab sofort sind Sie kreativ und frei in Ihren Entscheidungen. Haben Sie das Verstanden?" Eine Frau denkt: Oooooh nein! Jetzt habe ich mich so daran gewöhnt.

Mitarbeiter sind heute besser informiert, wissen mehr und treten selbstbewusster auf. Dazu kommt, dass gerade in Teams oder Projektteams, Teammitglieder in ihrer Disziplin weitreichende Kompetenzen mit einbringen. Der Team- oder Projektleiter kann sich nicht mehr als „allwissender Vorgesetzter“ präsentieren, der allein auf Basis seiner Fachkompetenz anerkannt wird. Auch eine disziplinarische Vorgesetztenrolle bügelt diese Lücke nicht mehr aus.

Leadership sieht Führung und Menschenkenntnis in einem ganz engen Kontext. Führen mit der Gießkanne hat ausgedient. Jeder Mitarbeiter muss individuell geführt werden.

Ziele

Fragestellungen

1.  Reflexion des eigenen Standorts als „Führer eines Teams“.

2. Reife Teams zu entwickeln, die vor dem Hintergrund „Management by Objectives“ verantwortlich Aufgaben und Heraus-forderungen meistern.

3.Intrinsische Motivationsfaktoren der Mitarbeiter zu fördern.

4. Das Verständnis für situatives Führen sowie Führung auf Basis von Persönlichkeitsmerkmalen der Teammitglieder.

5. Gesprächsführung vornehmen, unter der Prämisse das eigene Gesprächsverhalten überwachen, analysiere und immer besser steuern zu können.

6. Gesprächsführung vornehmen, unter der Prämisse, die Intentionen, Motivatoren und Charakteristik des Gesprächspartners zu erkennen und Stärkenprofile zu entwickeln.

7. Die Teilnehmer sollen unterbewusste Führungs – Kompetenzen entwickeln, Führung zu leben und nicht zu spielen.

8. Die Teilnehmer sollen den Unterschied zwischen Führung in Anlehnung des Taylorismus und lateraler, postheroischer Führung kennen.

 

1. Wie agiert ein Führer in einem hochkompetenten, interdisziplinären Team

2. Wie lassen sich extrinsische Motivationsfaktoren sukzessive durch intrinsische Motivationsfaktoren ersetzen oder erweitern?

3. Wie handelt der „Führer“ mit dominanten X – orientierten Mitarbeitern?

4. Wie geht ein Führer mit Mitarbeitern um, die Kontrollbedürfnissen unterliegen?

5. Ist das „Du“ eine Antwort auf „Führen auf Augenhöhe”?

6. Wie erkennt der Führer eines Teams die „sozialen Rollen“ der Teammitglieder, und wie kann er auf diese Rollen individuell Einfluss nehmen?

7. Welche Vorgehensweise mit kompetenten Teammitgliedern, ist in Mitarbeitergesprächen anzuwenden?

 Diese Fragen und Problemstellungen sollen anhand von Fallbeispielen erarbeitet werden.

 

Dauer: 2 Tage / 16 Unterrichtsstunden (Auch 4 Tage a 4 Ustd. möglich)     

Teilnehmer:  Teamleiter, SCRUM Master, Projektleiter und Teilprojektleiter

Methoden:   Vortrag, Lehrgespräch, Übungen, Diskussion,
Rollenspiel. Es werden die Termini und Meth des PmBok Guide© verwendet, wobei diese
allgemein gültig sind.                 

Uhrzeit : 09:30 – 17:00

Voraussetzungen: Führungserfahrung ist von Vorteil

Unterlagen: Bestandteil des Seminars sind ausführliche Unterlagen und Übungen.

Trainer Renee Ossowski in einem Seminar.
Ihr Trainer Renee Ossowski

Verpflegung: Für das leibliche Wohl sorgen ein erstklassiges Catering sowie ein
reichhaltiges

Seminar Preis online pro Person:  130€ zzgl. MwSt. (Durchführung ab 3
Teilnehmer, max. 6 Teilnehmer. Melden Sie sich mit einem Terminwunsch an. Dieser Termin wird von uns beworben und findet nur statt, wenn sich mindestens zwei weiter Teilnehmer anmelden. Als PMP erhalten Sie 16 PDUs)

Firmenseminar online:  1340€ zzgl. MwSt. (max. 8 Teilnehmer)

Inhouse Seminar Preis:  2350€ zzgl. MwSt.

Melden Sie sich für das Seminar weiter unten, über die Kommentar Funktion an. Verbindlich wird Ihre Anmeldung erst, nachdem Sie ein Angebot erhalten haben und dies bestätigen.

Der Bestätigung des Kommentars können nur Sie sehen. Der “Kommentar” wird auch nicht freigegeben sondern dient uns nur zur Information.

Sie können auch Fragen stellen, die nicht veröffentlicht werden.

Beginnen Sie in diesem Fall mit “Frage:”. 

Falls Sie als einzelner Teilnehmer für ein Seminar interessieren fragen Sie einen Termin nach.

Das Bild zeigt zwei Refernezen von Mitarbeitern der Knorr-Brmse GmbH und Siemens AG.
Seit 20 Jahren PMP Trainer

Schreibe einen Kommentar