PMP® Zertifikat und MS Project®? Teil 3

DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!

PMP®Zertifikat und PMP Prüfung: Besser vorbereitet mit MS Project!

PMP® Zertifikat und MS Project® ?  Teil 3? Warum lautet die Überschrift nicht “PMP ® Zertifizierung und MS Project®?”, wie im Teil 1 und Teil 2? Das hat was mit der Keyphrase zu tun, die Google für das Ranking berücksichtigt. Die Keyphrase Teil 1 lautete “PMP® Zertifizierung und MS Project®”, in Teil 2 “PMP® Zertifizierung” und jetzt im Teil 3 “PMP® Zertifikat”. Die Keyphrases müssen zumindest teilweise mit der H1 Überschrift übereinstimmen aber sie müssen unterschiedlich lauten, würden sie sich beim Ranking gegenseitig Konkurrenz machen. Das möchte ich vermeiden. 

Von daher verzeihen Sie mir bitte diesen  Fauxpas 😉

PMP®Zertifikat: Terminplan steuern

Tja, auch bei dieser Überschrift dominiert mein Motiv, bei Google gut zu ranken. Einige H2 Überschriften sollten die Keyphrase ebenfalls enthalten, ist ebenfalls eine SEO Regel. In Fachartikeln, ist diese Regel nur schwer umzusetzen. Die Überschrift sollte ja zum Text passen.
“PMP® Zertifikat: Terminplan steuern”, geht jetzt nicht ganz so krass am Thema vorbei. Schließlich müssen Sie Ihren Terminplan für das Erreichen Ihres Zertifikats ja auch in time halten.
Auf Seite 222 im PmBok Guide 6 finden Sie diesen Prozess. Mit diesem Prozess, startet der eigentliche Benefit MS Projects. Leider sehe ich in vielen Unternehmen immer schön ausgedruckte Gantt Charts – macht sicherlich was her – aber wie wollen Sie Ihr Projekt auf einem Ausdruck kollaborativ überwachen und steuern? 
 Wenn die Planungsprozesse mit MS Project zu etwa 10% frequentiert werden, sind es die Überwachung- und Steuerung, die 90% des Nutzens von MS Project abdecken.
Wir hatten im Teil 2 folgende Maske (Statistik) abgebildet.
Die Statistik in MS Project erlaubt einen ständigen Überblick über berechnet, aktuelle und geplant.
Statistik ohne aktuelle Werte!
Werbung für Seminare
PMP Trainer seit dem PmBok Guide 3th. MS Project Trainer seit der Version 4.0

Wir sehen hier noch keinerlei aktuelle Werte. Wenn Sie das Reporting gut organisiert haben, MS Project entweder mit Excel (in kleinen Projekten) oder dem Server verbunden haben, können die aktuellen Informationen durch die Ressourcen selbst reported werden. Als Projektmanager müssen sie eigentlich nur noch überwachen.

Voraussetzung ist, dass Sie die Vorgänge (Dauer) mit Ressourcen (Mitarbeiter) verknüpft haben, sonst entstehen keine Aufwände (Arbeit). Damit auch kosten entstehen, benötigen die Ressourcen Stundensätze, die MS Project dann als aktuelle Kosten hier in der Statistik kumuliert.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sollte die Statistik auch die aktuellen Werte aufzeigen.

Statistik in MS Project mit aktuellen Werten
Statistik mit aktuellen Werte.

Natürlich sind die Daten an anderer Stelle auch weit dedizierter analysierbar. Hier handelt es sich um eine Übersicht bezogen auf die wichtigsten Parameter des ganzen Projekts.

Die vom PMI genannten Analysen finden Sie ebenfalls auf Seite 222, so wie auf der PMIstandards+ falls Sie als PMI Mitglied Zugriff darauf haben. Sie finden dort sechs Analyse Werkzeuge und fünf weitere Werkzeuge und Methoden, um eine signifikante Transparenz in Ihr Projekt zu bringen. Abgesehen von den Trendanalysen, sind alle Werkzeuge und Methoden mit MS Project umsetzbar. Bei den Trendanalysen müsste man im Verbund mit Excel ein wenig basteln.

Die wichtigste Analyse ist die “Analyse des Fertigstellungswerts” (Earned Value Management (EVM), oder Earned Value Analyse (EVA)). Dieses Thema wir aber auf den Seiten 257 – 268 ausführlich behandelt. Um aber EVM wirklich anwenden zu können, sind mindestens 2 Tage Training notwendig, mit MS Project 3 Tage.

https://trainerknowledge.eu/2020/12/14/earned-value-management-methode-mit-sieben-siegeln/

https://trainerknowledge.eu/2020/12/22/earned-value-management-evm-earned-value-analyse-eva-seminar/

 

Verdichtung des Terminplans

Das Thema wird auf Seite 217 im PmBok Guide 6 relativ ausführlich behandelt. Man unterscheidet “Verdichtung und Fast Tracking”. Beides lässt sich mit MS Project schnell vermitteln.
Verdichtung und Fast Tracking in MS Project
Verdichtung und Fast Tracking

Vorgang A wurde verdichtet, in dem eine zweite Ressource hinzugefügt wurde. Dadurch kommt es grundsätzlich zu einer Verkürzung auf dem kritischen Weg.

Bei Vorgang D und E kommt es durch “Fast Tracking” zu einer Verkürzung auf dem kritischen Weg. Die Vorgänge wurden teilweise parallelisiert.

Ob in beiden Fällen eine Verkürzung auf nicht kritischen Wegen möglich ist, hängt von den verfügbaren Puffern ab.

 

Fortsetzung folgt”

 

Falls Sie Fragen haben, fargen Sie!

DSVGO konform! Falls es gefällt, belohne den Autor! Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar